Interview mit meinstartup.com: Matchmaking für StartUps, Mittelständler und Sals Angels

Unser CEO, Bernhard Schindler, hat mit meinstartup.com über SalsUp gesprochen.

Im ersten Teil des Interviews ging es um unser Geschäftsmodell und die Vorteile der Matching-Plattform:

SalsUp ist die erste und einzige Matching-Plattform, auf welcher der Matching-Prozess hundert Prozent digital abläuft. StartUps finden hier Lösungen für ihre beiden größten Herausforderungen: Vertrieb und Kapitalbeschaffung. Der Mittelstand auf der anderen Seite bekommt proaktiven Zugang zu jungen, dynamischen und innovativen Unternehmen – ohne hohen Zeit- oder Kostenaufwand.

Für unsere StartUps ist die Registrierung natürlich kostenlos.
Damit möchten wir während der Corona-Pandemie ein besonderes Zeichen setzen!

Im Zweiten Teil wurde es dann etwas persönlicher. Hier eine Auswahl an Fragen, bei denen Bernhard Einblicke über sein Verständnis von Erfolg gibt und jungen Gründern Mut macht, nicht aufzugeben.

Welche Schlagzeile würdest Du gern mal über das Unternehmen lesen?
„Der SalsUp Marketplace für StartUps revolutionierte die Innovationsfähigkeit der europäischen Wirtschaft.“

Was bedeutet für Dich persönlich Erfolg – worauf kommt es wirklich an?
Erfolg ist für mich: nach 6 Monaten harter, erfolgreicher Arbeit zurück zu blicken und sich zu fragen: „Wie viele hätten diesen steilen Berg auf sich genommen und wie viele hätten abgebrochen?“

Welchen Fehler würdest Du aus der eigenen Erfahrung heraus jungen Gründern ersparen?
Auf halber Strecke abbrechen, bzw. auch wenn es mega eng wird mit der Weiterentwicklung des eigenen Produkts oder der Dienstleistung weitermachen und hart kämpfen! Es muss perfekt sein, um Erfolg zu haben!

Welche Frage sollte sich eine Gründerin bzw. ein Gründer mindestens einmal gestellt haben?
Bist du echt so verrückt zu gründen? Meine Antwort war: Ja, und das mittlerweile das dritte Mal.

Das komplette Interview mit meinstartup.com findet ihr hier.

Über solche und weitere News up to date bleiben?

Newsletter abonnieren